Kloster
Thyrnau
Grafik Kloster Thyrnau

Aktuelles

Im Auguste ist die Paramenten- und Fahnenwerkstatt geschlossen

 

hl. Bernhard von Clairvaux

Bild1293-001Am Sonntag, 20, August feiert die Kirche das Fest des hl. Bernhard von Clairvaux. Er ist einer der größten Heiligen unseres Ordens. So feiern wir seinen Festtag in besonderer Weise. zum Gottesdienst um 9:30 Uhr wird der Abt em. Wolfgang Wiedermann von Stift Zwettl erwartet. Der Gottesdienst wird musikalisch gestaltet mit Orgel und Trompete vom Ehepaar Steffl aus Regensburg.

Nach dem Gottesdienst laden wir zur Agape mit Wein, Wasser und Brot in den Pfortenhof ein. Wir freuen usn über zahlreiche Besucher.

 

Gottesdienst mit Primizsegen

Am 14. August möchten 2 Münchener Primiziantenum 7:00 Uhr mit uns den Gottesdienst feiern und anschließend den Einzelprimizsegen spenden. Wir freuen uns über dieses Anbegot und laden ganz herzlich ein.

Kulturfahrt des Vereins der Freunde und Förderer des Klosters Thyrnau.

Laut Wetterprognosen sollte der Samstag, 15. Juli 2017, ein feuchter, kühler Tag sein. Dem war aber nicht so. Die Sonne kam immer mehr zum Vorschein und geregnet hat es auch nicht. Das freute alle Teilnehmer (61 Personen) der Kulturfahrt IMG_3365-003natürlich sehr. IMG_3361-001IMG_5562

So konnten wir bei angenehmen Temperaturen die Muttergottes in Feichten besuchen und dort mit der Gemeinde einen schönen Gottesdienst feiern. Am Schluss spendete uns der diesjährige Feichtener Primiziant auch noch seinen Primizsegen.

Zum Mittagsmahl im Feichtener Wirtshaus begrüßte uns der Bürgermeister und erzählte vieles über seine Gemeinde. Dann fuhren wir weiter Richtung Heiligkreuz. In dieser schönen alten Kirche feierten wir eine sehr feierliche Vesper, die von einer einheimischen Schola gestaltet wurde. Danke dafür.

IMG_3411IMG_3400-001IMG_3420-002Unser Fahrt führte uns weiter an den Chiemsee. Dort besuchten wir die Benediktinerinnenabtei Frauenwörth. Sr. Magdalena führte unsere große Gruppe sehr souverän durch den Äbtissinnengang, die Kirche und das karolingische Torhaus und erzählte dabei die lange und wechselvolle Geschichte der Abtei, die 782 als adeliges Damenstift gegründet worden war.

IMG_3410-001IMG_3417IMG_5563-001Es war so herrlich auf dieser schönen Insel, dass wir die Abfahrt um eine halbe Stunde auf 19:00 Uhr verschoben. Dann ging es zügig nach Hause. Danke für diesen schönen Tag.

 

Gottesdienst mit Primizsegen

Am 10. Juli findet um 7:00 Uhr bei uns in der Klosterkirche ein Gottesdienst mit 2 Primizianten aus dem Bistum Regensburg statt. Sie werden im Anschluß den Primizsegen einzeln spenden. Wir laden herzlich ein.

 

Bläserkonzert im Pfortenhof

Am Skonzert2017Bonntag, den 28.05. fand an einem wunderschönen Sommerabend ein Bläser-Konzert im Pfortenhof des Klosters Thyrnau mit der Marktkapelle Röhrnbach statt. Die Zuhörer wurden mit wohlintonierten traditionellen Stücken aus Böhmen, Bayern und Tirol verzaubert. Diese dankten den Musikern, die das Benefizkonzert zu Gunsten der Klostersanierung spielten mit langen Applaus und spendeten sehr großzügig.

Dieses Konzert machte den Auftakt zu den Sanierungsarbeiten am Klosterkreuzgang, der hinter dem Schlossgebäude zwischen Kirche und Zellentrakt verläuft. Er musste für die IMG_3191Arbeiten am Dach zum Teil abgebaut werden. Dabei stellte sich heraus, dass er selbst so schlecht gebaut wurde (Anfang der 1950er Jahre), dass eine Erneuerung billiger sein wird als eine Sanierung.

Allen Musikern, allen Besuchern und allen freiwilligen Helfern ein herzliches Vergelt´s Gott zum Gelingen dieses schönen musikalischen Abends und für die Spenden in Höhe von 980,00 €.

 

2017: 600 Jahre hl. Niklaus von Flüe

Niklaus wurde vor 600 Jahren 1417 im Flüeli bei Sachseln, Schweiz geboren, er starb am 21. März 1487 im nahegelegenen Ranft. Er wird in der Schweiz als Landespatron verehrt und in diesem Jahr groß gefeiert. Unser Konvent stammt ja aus der Schweiz, aus dem Kloster Rathausen bei Luzern. Als das Kloster Rathausen 1848 aufgehoben und die Schwestern 1876 aus der Schweiz gewiesen wurden, konnten sie das Siegel retten und brachten es 1902 mit nach Thyrnau, wo sie auf Umwegen im einem ehemaligen fürstbischöflichen Jagdschloss ein neues Zuhause gefunden hatten. Wir besitzen also das Originalsiegel von Br. Klaus, das er auf dem Weg von Sachseln nach Einsiedeln den Schwestern im Kloster Rathausen mitgebracht hatte. Er ist ja diesen Weg oft gegangen. Der kleine unten abgebildete Silberstempel misst im Durchmesser 21 mm und besitzt auf der Rückseite einen umlegbaren halbkreisförmigen Griff. der aber durch einen hohen Holzgriff verdeckt ist. Das Siegel zeigt das Brustbild der Mutter Gottes mit dem Kinde und die Umschrift „+ b klaus von flue“

Auch wir feiern diesen großen Heiligen der Schweiz:

Dienstag, 21. März 2017 um 19:00 Uhr Vortrag von Konrad Haberger mit dem Thema Bruder Klaus von Flüe - ein Vorbild im Alltag?

Sonntag, 15. Oktober 2017 um 9:30 Uhr Pontifikalamt mit Abt Christian aus der Abtei Engelberg/Schweiz

 

2017 Wir wünschen noch ein gutes, gesundes Jahr 2017 mit viel Segen

 

24. Oktober 2016: Jahreshauptversammlung des Vereins der Freunde und Förderer des Klosters Thyrnau e.V.

18:00 Uhr: Verspergottesdienst mit den Schwestern in der Klosterkirche

18:39 Uhr: Jahreshauptversammlung

19:00 Uhr: Vortrag über die hl. Gertrud (die Große) von Helfta von Äbtissin M. Hildegard Brem, Abtei Mariastern Gwiggen.

Der Vortrag war sehr gut. Äbtissin Hildegard zeigte an Hand einer Power Point Präsentation die Einfachheit und Größe von Gertrud der Großen auf.

 

Montag, 3. Oktober 2016: Sr. Lutgard feiert ihr 65jähriges Professjubiläum

2016-10-01_Prof.Lutgard_IMG_1146-001.jpg9:30 Uhr festlicher Gottesdienst mit Abt em. Wolfgang von Stift Zwettl. Es singen die Me0nerschläger Sängerinnen. Anschließend Gratulation im Saal St. Gertrud.
Sr. Lutgard wurde 1929 in Meßnerschlag geboren, besuchte dort die Volksschule, lernte das Schneiderhandwerk und trat 1949 in Thyrnau ein. Sie wurde am 26.08.1949 eingekleidet. Infolge einer schweren Erkrankung machte sie am 08.09.1950 ein Versprechen als Oblatin. Da sie sich wieder gut erholte, konnte sie am 13.04.1955 die ewige Profess vor Abt Idesbald von Marienstatt ablegen Sr. Lutgard arbeitete zunächst als Paramentenschneiderin, später sorgte sie für die Kleidung der Schwestern Sie tut dies bis heute. Für diesen Dienst sind wir ihr sehr dankbar. Wir wünschen ihr für diesen Festtag Gottes Segen und weiterhin Gesundheit. Ad multos annos.

 

17. Sept. 2016: Kulturfahrt des Vereins der Freunde und Förderer des Klosters Thyrnau nach Raitenhaslach

2016-09-17-KulturfahrtUnsere diesjährige Kulturfahrt führte uns Richtung Burghausen und dort zuerst in die Kirche St. Mariä Himmelfahrt in Marienberg. Die in den Jahren 1760 bis 1764 erbaute und mit zwei Türmen weithin sichtbare Wallfahrtskirche gilt als eine der schönsten Rokokokirchen Bayerns. Nach einer ausführlichen Erklärung der Kirche feierten wir dort die hl. Messe und fuhren anschließend weiter zur ehem. Zisterzienserabtei Raitenhaslach. Hier gründeten die Zisterzienser im Jahre 1146 ihr erstes Kloster in Altbayern.
Weiter...

Sehenswert war die Klosterkirche mit ihrer prächtigen barocken Ausstattung, die ursprünglich als dreischiffige romanische Pfeilerbasilika errichtet und in den Jahren 1743 bis 1746 zu einem Juwel des bayerischen Barock umgestaltet wurde. Prunkvoll ausgestattete Räume konnten wir auch im "Prälatenstock" der Klosteranlage besichtigen: Das "Papstzimmer", in dem der Legende nach Papst Pius IV. im Jahre 1782 übernachtet hat, und der "Steinerne Saal", ebenfalls gestaltet in festlichem Barock. Seit der Säkularisation 1803 ist das Kloster aufgelöst. Heute befindet sich die Klosteranlage im Eigentum der Stadt Burghausen. Aktuell ist die Technische Universität München in den Prälatenstock eingezogen, um hier einen Akademiebetrieb aufzubauen. Wir hatten Glück, dass wir diesen Trakt trotzdem besichtigen durften. Das Foto zeigt uns im "Steinernen Saal" bei der Führung durch Herrn Hopfgartner.
Auf dem Rückweg machten wir noch einmal Halt in der Schlosskirche von Schönburg (Pocking), beteten dort die Vesper und ließen den Tag bei einer guten Brotzeit gemütlich ausklingen. Es war ein schöner Tag mit vielen neuen Eindrücken und schönen Begegnungen und Gesprächen. Nur leider hat es den ganzen Tag geregnet.

 

11. September 2016: Tag des offenen Denkmals im Kloster Thyrnau

2016-09-11-IMG_1309_ToffD_02

Der Tag des offenen Denkmals fand bei uns im Kloster ein großartiges Interesse. Bereits beim Gottesdienst, mit dem Dr. Wagenhammer die Besucher auf diesen Tag einstimmte, war die Klosterkirche bis auf den letzten Platz besetzt. Die Möglichkeit, einmal einen Blick hinter die Klostermauern werfen zu können und an diesem Tag auch Räume der sonst nicht öffentlich zugänglichen Klausur sowie der aktuell restaurierten Räume im Dachgeschoss betreten zu dürfen, hatte offensichtlich viele Interessierte dazu bewegt, vorbeizuschauen. Entsprechend groß war der Andrang. Bei den insgesamt 8 Führungen, in denen Herr Sterl und Herr Siegmüller, die die Baumaßnahmen baufachlich begleitet haben, durch die Räume des ehem. fürstbischöflichen Jagdschlosses führten, wurden insgesamt rund 400 Besucher gezählt. Weiter...

Auf dem Rundgang konnte man die früheren Repräsentationsräume im 2. Obergeschoss des Schlosses, das Wintertafelzimmer sowie den Festsaal besichtigen und auf dem Weg durch die Dachgeschossräume vieles über die Geschichte des Hauses und die baulichen Maßnahmen zur Dachinstandsetzung erfahren. Großes Interesse zeigten die Besucher an den früheren Übernachtungszimmern der Jagdgäste des Fürstbischofs. Diese Räume wurden mit ihrer noch original erhaltenen Ausstattung mit Holzböden, Decken mit Stuckprofil, Kachelöfen, Türen und Beschläge noch aus dem 18. Jahrhundert mit viel Liebe zum Detail restauriert.

Unter den vielen Besuchern waren am Nachmittag auch der niederbayerische Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich und seine Frau Sylvia. Dies war für uns eine große Ehre und für Herrn Sterl war es eine besondere Freude, sie durch die restaurierten Räume führen zu dürfen. Der Besuch war für Herrn Dr. Heinrich ein besonderes Anliegen. Er hatte sich für die Dachsanierung persönlich eingesetzt und der Bezirk Niederbayern die Baumaßnahme mit einem Zuschuss von 50.000 Euro unterstützt.Auf dem Weg durch das Dachgeschoss begleiteten den Bezirkstagspräsidenten seine Frau Sylvia auch Mutter Äbtissin Mechthild sowie als Vertreter des Landrats des Landkreises Passau, Herr Kreisrat und Thyrnauer Altbürgermeister Eduard Moser.

2016-09-11_Denkmaltag_IMG_3535_PR.jpg
von re. nach li.:Sylvia Heinrich, Dr. Olaf Heinrich, Eduard Moser, Norbert Sterl, Äbtissin Mechthild, Sr. Michaela, Sr. Lutgard, Sr. Carmen; Foto: Bezirk Niederbayern.

 
 

11. September 2016: Tag des offenen Denkmals - gemeinsam Denkmale erhalten

2016-05-07-Kloster-Thyrnau-2

Das bundesweite Programm zum Tag des offenen Denkmals am 11. September 2016 steht in diesem Jahr unter dem Motto "Gemeinsam Denkmale erhalten" Da unser Hauptgebäude, das ehemalige fürstbischöfliche Jagdschloss, in den beiden letzten Jahren mit großer Anstrengung und vielfältiger Hilfe durch den Freundeskreis und vieler guter Menschen, z.B. durch Benefizkonzerte, saniert wurde, möchten wir an diesem Tag auch unser „Denkmal“ öffnen und unser Dachgeschoss allen zugänglich machen. Weiter...

Klostergebäude der Zisterzienserinnenabtei, 1714-18 vom italienischen Baumeister Domenico D'Angeli als Sommerresidenz und Jagdschloss für die Passauer Fürstbischöfe errichtet. Ehemaliger Festsaal, Wintertafelzimmer und ein für das 18. Jh. seltener Dachgeschossausbau aus den 1760er Jahren, der aktuell saniert wurde.

Öffnungszeiten am 11. September 2016: 10.30 - 16.30 Uhr Führungen: 10.30, 11.30, 13.30, 14.30 und 15.30 Uhr durch Dipl.-Ing. Norbert Sterl und Dipl.-Ing. Hans Siegmüller Aktionen: 9.30 Uhr: Gottesdienst, 11.30 Uhr: Platzkonzert der KAB-Martinsbläser im Pfortenhof der Abtei. Sie spielen auf seltenen Instrumenten, nämlich auf Schalmeien. Es werden Kaffee und Gebäck und Mittags ein Imbiss angeboten.

 

20. August 2016: Fest des hl. Bernhard von Clairvaux: Pontifikalamt mit Weihbischof Dr. Josef Graf

2016-08-20_Bernhardsfest.jpg
Am Samstag, 20. August feierte die Kirche das Fest des hl. Bernhard von Clairvaux. Er ist einer der größten Heiligen unseres Ordens und so wollten wir diesen Tag festlich begehen. Nach einem festlichen Pontifikalgottesdienst mit Weihbischof Dr. Josef Graf von Regensburg und einer schön gestalteten Statio am Bernhardsaltar traf sich die Gottesdienstgemeinde zu einem Umtrunk im Pfortenhof.

 
 

16. August 2016: neuer Kronleuchter für die Klosterkirche

2016-08-16_Kronleuchter.jpgVor längerer Zeit hatten wir Schwestern uns entschlossen, in viel benutzen Räumen die alten Lichtbirnen durch LED Leuchtmittel zu ersetzten, um Energie zu sparen. Dies hatten wir vor einigen Wochen auch in der Kirche getan. Doch dort gab es mit der Beleuchtung des Kirchenschiffes ein Problem - wie sollte der alte Strahler - er frass besonders viel Strom - ersetzt werden. Nach vielen Überlegungen, bei denen uns der Freundeskreis gut unterstützte, entschieden wir uns für einen Kronleuchter der Firma Rotkegel. Am 16. August wurde er installiert und harmoniert nun wunderbar mit allen anderen Leuchten, die aus der Werkstatt Leopold Hafner stammen. Wir sind dem Freundeskreis nicht nur für die Hilfe bei den Überlegungen dankbar, sondern vor allem auch für die Übernahme der Rechnung.

 

Die Paramenten- und Fahnenstickerei hat im August geschlossen

Mutter Äbtissin und Sr. Michaela sind bis Mitte August in Urlaub und nicht im Haus.

 

10. Juli 2016: Feier zum Abschluss der Dachinstandsetzung

IMG_0829.jpgAm 10. Juli 2016, einem der heißesten Tage im Juli 2016, beendeten wir mit einem festlichen Gottesdienst und der Segnung des sanieren Dachgeschosses die Sanierungsarbeiten am Dach des ehemaligen fürstbischöflichen Jagdschlosses. Bischof Stefan Oster stand dem Gottesdienst vor und segnete die Dachräume. Weiter...

Im anschließenden Festakt begrüßte Äbtissin Mechthild die Gäste aus Kirche, Politik und Gesellschaft. Nach der Festrede von Staatssekretär Bernd Sibler und den Grußworten bedankte sie sich für die Unterstützung bei der Finanzierung dieser Sanierungsarbeit, die mit 1,63 Mio € veranschlagt ist durch Zuschüsse aus der Potitik und Spenden. Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein hatte der Verein der Freunde und Förderer die Bewirtung übernommen. Dafür danken wir noch einmal ganz herzlich.

 

10. Juli 2016: 9.30 Uhr Gottesdienst zum Abschluss der Dachsanierung

2016-05-07-Kloster-Thyrnau-2Unsere Dachinstandsetzung geht dem Ende entgegen. Alle, vor allem wir Schwestern freuen uns darüber und wollen am 10. Juli Gott danken, dass die Arbeiten so gut und unfallfrei verlaufen sind und wir wieder ein festes Dach über dem Kopf haben.
Der Gottesdienst beginnt um 9.30 Uhr - bei schönem Wetter im Pfortenhof, bei schlechtem Wetter in der Pfarrkirche -. Mit uns werden Bischof Stefan Oster und Abtpräses van der Linde, Abtei Mehrerau feiern.
 

19. Juni 2016:19:00 Uhr Benefizkonzert im Pfortenhof des Klosters mit dem Musikverein Kirchdorf im Wald e. V.

2016-06-19_Blaskonzert.jpgWie schon in den vergangenen Jahren veranstaltet der Verein der Freunde und Förderer des Klosters Thyrnau wieder ein Benefizkonzert im Pfortenhof der Abtei. In diesem Jahr spielt der Musikverein Kirchdorf im Wald e. V. Der Musikverein Kirchdorf im Wald wurde im Jahr 1994 als Jugendblaskapelle gegründet. Das Durchschnittsalter des jungen Musikerensembles um Leiter Andreas Kroner liegt bei 24 Jahren und begeistert mit seiner musikalische Bandbreite von traditioneller Volksmusik über klassische Stücke bis hin zu moderner Musik und Schlagern. Der Eintritt zum Benefizkonzert ist frei, das Kloster und der Verein der Freunde würden sich aber über ein Spende zur geplanten Sanierung des Kreuzgangs der Abtei freuen. Weiter...

Nach Abschluss der Instandsetzung des Klosterdaches, die bald abgeschlossen sein wird, muss als nächstes Projekt die Sanierung des Kreuzgangs in Angriff genommen werden. Die Mauern des Kreuzgangs, die in den 1950er Jahren auf Fundamenten mit nur geringer Gründungstiefe errichtet wurden, haben sich im Laufe der Jahrzehnte verformt und mussten an einer Stelle wegen mangelnder Tragfähigkeit schon provisorisch abgestützt werden, um das Kreuzgangdach gegen Einsturz zu sichern. Dieser nicht mehr tragfähige Bauteil wurde im Zuge der Baustelleneinrichtung für die Dachinstandsetzung abgebrochen. Aufgrund der Fülle der Schäden, die sich auf alle Bereiche des Kreuzgangs erstrecken, muss der gesamte Kreuzgang instandgesetzt werden.

 

28. Mai 2016: Goldenes Professjubiläum von Sr. Carmen

Am 28. Mai blickte Sr. M. Carmen Bautista (74) in großer Dankbarkeit auf 50 Jahre gelebte Christusnachfolge zurück und erneuerte in einem festlichen Gottesdienst ihre Profess. Vor 50 Jahren versprach sie Beständigkeit, klösterlichen Lebenswandel und Gehorsam nach der Regel des hl. Benedikt. Jetzt hat sie dieses Versprechen bekräftigt und Gott für alle Gnaden und allen Segen dieses langen Klosterlebens gedankt und will weiterhin auf seine Barmherzigkeit vertrauen. Abt Andreas Range von Marienstatt stand dem Gottesdienst vor und ging in seiner Predigt auf das Gleichnis vom Guten Hirten ein. Dieses Bild begleitet Sr. Carmen schon seit ihrer Jugendzeit als sie einmal ein Bildchen mit dem Guten Hirten geschenkt bekam.. Weiter...

Sr. Carmen wurde am 29. Mai 1942 in La Paz / Bolivien geboren und auf den Namen Trinidad getauft. Sie besuchte in La Paz die Schule und arbeitete anschließend im Haushalt bei Schwestern. Dort lernte sie den Spiritual der Zisterzienserinnen in Apolo / Bolivien kennen, P. Augustin. Dieser bemerkte ihren Wunsch nach einem intensiveren religiösen Leben und lud sie nach Apolo ein. Von dort kehrte sie nicht mehr nach La Paz zurück, sondern trat bei den Zisterzienserinnen ein. Am 02.02.1965 wurde sie eingekleidet, legte 1 Jahr später ihre zeitliche und am 04.02.1969 ihre ewige Profess ab. Im Dezember 1988 verließ sie Apolo und kam nach Thyrnau, um hier in Küche und Garten noch einiges zu lernen. 1 Jahr sollte sie bleiben, aber Sr. Carmen blieb ganz da. Am 29.08.1993 übertrug sie die Stabilität von der Abtei Nazareth in Apolo auf die Abtei St. Josef in Thyrnau. Sr. Carmen arbeitet seither in der Küche mit. Wir danken Sr. Carmen für ihre Gebete, ihre Arbeit und vor allem für ihre Treue im klösterlichen Leben und wünschen ihr ein gesegnetes Jubelfest und Gottes Schutz und Geleit auf ihrem weiteren Lebensweg.

 

17. Mai 2016: Österreichischer Zisterziensertag in Aldersbach

2016-05-17-Aldersbach-IMG_0645aDie österreichischen Zisterzienser hatte beschlossen, ihren diesjährigen Zisterziensertag, der alle zwei Jahre am Pfingstdienstag in einem bestehenden oder ehemaligen österreichischen Zisterzienserkloster stattfindet, in Aldersbach zu feiern und auch die bayerischen Frauenkloster dazu einzuladen. So trafen sich rund 180 Mönche und Nonnen aus den österreichischen Stiften Rein, Heiligenkreuz, Zwettl, Wilhering, Lilienfeld und Schlierbach, aus dem tschechischen Kloster Hohenfurt aus der Zisterzienserinnenabtei Marienkron im Burgenland und aus den bayerischen Abteien Seligenthal, Thyrnau und Waldsassen.  Weiter...

Nach dem festlichen Pontifikalamt, dem der Abtpräses Wolfgang Wiedermann vom Stift Zwettl vorstand, hatte der Aldersbacher Pfarrer Sebastian Wild Zeit, uns willkommen zu heißen und eine kurze Erklärung der schönsten bayerischen Marienkirche, die die Gebrüder Asam ausgestaltet hatten, zu geben. Dann ging es zum Mittagessen. Die Bayerische Landesausstellung „Bier in Bayern“ forderte natürlich auch ihren Tribut und zog neugierige Mitbrüder und Mitschwestern in die Ausstellungsräume und damit auch in ihren Bann. Es war ein frohes Fest des gegenseitigen Kennenlernens, des Austausches, der Begegnung und der Ermutigung, da viele Mitbrüder und Mitschwestern und darunter auch viele junge Gesichter zu sehen waren. So wurde einem bewußt, dass man nicht allein auf dem Weg ist und so gestärkt kehrten am Abend alle ins eigene Kloster zurück. Bild unten: Wir in Aldersbach

 

14. März 2016: Vortrag von Frau Grömer über die Enzyklika Laudato Si

Der Freundeskreis unseres Klosters hatte Frau Grömer eingeladen zu einer Einführung in die Umweltenzyklika Laudato Si von Papst Franziskus. Sie leitet die Landvolkshochschule St. Gunther in Niederalteich und gab eine sehr kompetente Einführung in die Enzyklika. In dieser stellt Papst Franziskus die Schöpfung in den Mittelpunkt und fordert uns alle auf, sorgsam mit ihr umzugeben, und sie zu bewahren.

 

13. März 2016: Dachführung für den Konvent

2016-01-21-Konvent-am-Dach-IMG_8045_Nb
Wir Schwestern wollten uns wieder einmal über die Fortschritte der Arbeiten im Dachgeschoss informieren und baten Herrn Sterl um eine Führung. Er erklärte uns die jetzt anfallenden Arbeiten, die Wärmedämmung, die Verschalung der Wände, den Aufbau der Fensterlaibungen, den Aufbau des Fussbodens (dies könnten wir sehr gut im Eingangsbereich sehen) und vieles mehr. Vergelts Gott für die kompetente Führung.

 

05. März 2016: Besuch aus dem Stift Heiligenkreuz

2016-03-06-Noviziat-Heiligenkreuz-IMG_0532
Am Samstag 5. März besuchte uns das Noviziat des Zisterzienserstiftes Heiligenkreuz in Österreich. Es kamen 8 Novizen, der Novizenmeister P. Rupert und der Submagister P. benedikt. Sie waren auf der Fahrt zu ihrem Tochterkloster In Bochum Stipel und machten bei uns eine kurze Rast. Nach der Mittagshore, einer kurzen Führung durchs Haus und einem guten Mittagessen trafen wir Schwestern uns mit den jungen MItbrüdern im Esszimmer zu einem kurzen Austausch. Der Weg nach Stiepel war noch weit, so mussten sie leider bald aufbrechen. Weiter...

Am gleichen Tag konnte Sr. Gabriela auf 80 Lebensjahre zurückblicken. Sie arbeitet noch fleißig im Gästehaus und im Sommer auch im Garten. Wir danken ihr für alle Gebet und für ihre Arbeit und wünschen ihr für die nächsten Jahre Gottes reichen Segen.

2016 werden wir die Dachinstandsetzung zum Abschluss bringen. Wir freuen uns auf diesen Tag und wollen den Abschluss auch am 10. Juli mit einem festlichen Gottesdienst gebührend feiern. Dazu haben wir Abt Präses Anselm van der Linde, Abtei Mehrerau und Bischof Stefan Oster, Passau eingeladen.

Aber bis dahin gibt es noch viel zu tun. Das Dach ist zwar gedeckt, aber nun folgt der Innenausbau. Das Dachgeschoss war ja schon in der Barockzeit ausgebaut und dies muss jetzt auch wieder instand gesetzt werden. Da ist noch viel zu tun.


Bevor das Gerüst abgebaut wurde, wollten wir noch einmal das Dach inspizieren und die Aussicht geniesen.

 

Wir wünschen allen ein gesundes, gesegnetes Jahr 2016. Möge der Herr Sie begleiten und beschützen.

 

26. Oktober 2015: Jahreshauptversammlung des Vereins der Freunde und Förderer des Klosters Thyrnau e.V.

06.-18.Oktober 2015: Generalkapitel in Rom

09. Oktober 2015: Sr. Johanna Bauer verstorben

26. Oktober 2015: Jahreshauptversammlung des Vereins der Freunde und Förderer des Klosters Thyrnau e.V.

11. Oktober 2015 Äbtissin em. M. Caritas Baumgartner verstorben

20. Oktober 2015, 19:00 Uhr: Sr. Lutgarda aus Apolo, Bolivien berichtet über ihr Kloster

06.-18.Oktober 2015: Generalkapitel im Salesianum in der Nähe von Rom

25. August 2015: Unser Dachreiter ist wieder auf dem Klosterdach

23. August 2015: Unser Firmianstern

23.August 2915: Pontifikalgottesdienst zum Fest des hl. Bernhard

26. Juli 2015: Glockenweihe

23. Juli 2015: Richtfest der Dachinstandsetzung

11. Juli 2015: Kulturfahrt des des Vereins der Freunde und Förderer des Klosters Thyrnau nach Landshut

10. Juli 2015 um 7.00 Uhr: der Passauer Primiziant Christoph Leuchtner kommt zum Gottesdienst

01.Juli 2015: der Stern vom Turm

18. Juni 2015: Besuch vom Konvent von Stift Zwettl

17. Juni 2015: Ein besonderer Tag bei der Dachsanierung

06. Juni 2015: Sr. Gerarda Joachimbauer verstorbenI

14. Juni 2915: Benefizkonzert der Marktkapelle Wegscheid im Pfortenhof

Juni 2015: Dachsanierung in unserer Abtei

12. Mai 2015: Gemeinsame Maiandacht der 4 Seniorenclubs des Pfarrverbandes

22. April 2015: Klingendes Denkmal im Passauer Land

12. April 2015: Besuch der Mundharmonikagruppe aus Taubenbach

17. März: Im Fahrkorb bis an die Turmspitze

12.März: Besuch aus dem Stift Wilhering

2015: Dieses Jahr bringt einige Gedenktage

 

Wir wünschen allen Lesern ein gutes, gesegnetes Jahr 2015

 

14. Dezember 2014: weihnachtliche Lesung mit Dr. Hans Göttler

08. November 2014: Flohmarkt

Oktober 2014: Dachsanierung

28. September 2014: Rock und Pop im Kloster. Benefizkonzert der Jugendbands Liberty und 6 to Infinity

24. August 2014: Fest des hl. Bernhard mit Bischof Rudolf Voderholzer von Regensburg

Sonntag, 24.08.2014 Festgottesdienst um 10:00 Uhr in der Klosterkirche mit Bischof Rudolf Voderholzer

22. Juli 2014: Bürgermeister Alexander Sagberger besucht das Kloster

19.Juli 2014: Kulturfahrt des Vereins der Freunde und Förderer unseres Klosters nach Stift Zwettl

17. Juli 2014: Primiziant A. Haslberger bringt uns den Primizsegen

Sonntag, 13. Juli 2014: Goldene Priesterjubiläum von Dompropst em. Dr. Hans Wagenhammer

08. Juli 2014: Familie aus Aserbaidschan

25.Mai 2014: 100 Jahre Klosterkirche

24.Mai 2014: Bischofsweihe von P. Stefan Oster SDB

25.Mai 1914-2014: 100 Jahre Kirchweihe unserer Klosterkirche

Montag, 5. Mai 2014: Passaus neuer Bischof Stefan besuchte uns zum zweiten Mal.

Sonntag, 27. April 2014: Besuch der Mundharmonika-Gruppe von Taubenbach

Sonntag, 13. April 2014: Der Männerchor "Unterer Wald" sang wieder in unserer Kirche

Samstag, 12. April 2014: Benefizkonzert der Meßnerschläger Sängerinnen

Freitag, 11.April 2014: P. Stefan Oster, der neue Passauer Bischof besucht uns

Montag, 07. April 2014: Klostergespräch Aachener Heiligtumsfahrt

Termine für dieses Jahr:

Ora et labora Tage: Diese Tage sind für junge Frauen (18 35 Jahre), die Lust haben, mitzubeten und mitzuarbeiten und so am klösterlichen Leben teilnehmen. Dies ist zwischen Ostern und Oktober möglich

20. Oktober: Jahreshauptversammlung, Freunde und Förderer des Klosters, 18.00 Uhr: Vesper; Jahreshauptversammlung, Vortrag von Pfr. Paul Geißendörfer „Selbstverständnis und Spiritualität der Gemeinschaft Evangelischer Zisterzienser-Erben in Deutschland“

24. August: hl. Bernhard von Clairvaux,: 10.00 Uhr: Pontifikalgottesdienst mit Bischof Rudolf Voderholzer, Regensburg als Hauptzelebrant; anschließend Agape im Pfortenhof

20. August: Fest des hl. Bernhard von Clairvaux

15. August: Mariä Aufnahme in den Himmel, Patrozinium unserer Kirche, der Abtei und des gesamten Zisterzienserordens

19. Juli: Kulturfahrt, Freunde und Förderer des Klosters, Wir besuchen das österreichische Zisterzienserstift Zwettl. Jeder kann mitfahren

25. Mai: 100 Jahre Kirchweihe, 10.30 Uhr: Festgottesdienst mit NN anschließend Agape, Festvortrag und Kirchenführungen 19.00 Uhr: Bläserkonzert im Pfortenhof; bei Regen Gut Aichet

12. April: Passionssingen / Benefizkonzert, 19.00 Uhr: mit den Messnerschläger Sängerinnen und der Gruppe Pfiffkas

07. April: Klostergespräch, 18.30 Uhr: Vesper, anschließend Klostergespräch mit Prälat Dr. August Peters zum Thema: „Aachener Heiligtumsfahrt“

19. März: Fest des hl. Josef, Patron des Klosters, 06.30 Uhr: Festgottesdienst mit Msgr. Josef Tiefenböck

12. März: 112 Jahre Kloster Thyrnau, 06.30 Uhr: Gottesdienst mit Pfr. Alfons Eiber, Hauzenberg

06.01. Haussegnung

 

 

18.12.2013: Spende der Raiffeisenbank

Sonntag, 08. Dez. 2013: Das Konzert im Kerzenschein war ein schöner Erfolg

Sonntag, 08. Dez. 2013: Konzert im Kerzenschein

31.August 2013: Bernhard von Clairvaux

20.Juli 2013: Puppenspielgruppe aus einer Förderschule

08.Juli 2013: Kulturfahrt des Vereins der Freunde und Förderer des Klosters

04.Juli 2013: die beiden Passauer Primizianten bringen uns den Primizsegen

25.Juni 2013: Tod von Sr. Johanna Laura aus Apolo, Bolivien

Sonntag 23. Juni 2013: 19.00 Uhr, Benefiz-Konzert der Diözesanblechbläser

21.Juni 2013: Tod von Altbischof Franz Xaver Eder

19.Juni 2013 Sr. Gerarda Joachimbauer feiert ihren 95. Geburtstag

11. Juni 2013: Besuch der Lamplbruderschaft Passau

9. Juni 2013: Benefizkonzert des Diözesankammerchores

21.-23.Mai 2013: Visitation durch Abt Andreas, Marienstatt u. Altäbtissin Agnes, jetzt Helfta

Pfingsten 2013: Besuch aus La Paz, Bolivien

16.Mai 2013: DÖG feiert Maiandacht in unserer Kirche

Christi Himmelfahrt 09. Mai 2013: Choralschola aus Berlin singt im Gottesdienst

21. April 2013: 4. Thyrnauer Klostergespräch

11.April 2013 Sr. Benedikta Richter gestorben

15. März 2013 Geistliches Abendlob zum Gründungstag von Kloster Thyrnau

08./09.März 2013 Fortbildung der benediktinischen Frauenklöster

07.März 2013 Misereoraktion: Wir haben den Hunger satt

26. Februar 2013, 19.00 Uhr Saal St. Gertrud

02.Febr.2013

21.Jan.2013 Münchener Monstranz

03.Jan.2013: Die Sternsinger von Sonnen


Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.