Kloster
Thyrnau
Grafik Kloster Thyrnau

Das Jahr 2012 im Rückblick

Unseren Besuchern wünschen wir ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes neues Jahr 2013

Am Dienstag feiern wir das Weihnachtsfest:

unser Gott wird Mensch, wird ein Kind

Wir wünschen allen ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest!

4. Adventssonntag: Bischof Wilhelm feiert mit uns den Sonntagsgottesdienst

Wir freuen uns auf den Besuch von Bischof Wilhelm Schraml. Er wird am Sonntag mit uns um 7.30 Uhr den Gottesdienst feiern. Anschließendladen wir ihn ein, mit uns Schwestern zu frühstücken und uns ein wenig von seiner Arbeit zu erzählen.

3. Adventssonntag: Benefizkonzert mit dem Kallberg/Thyrnauer Chor Kantiko

Wir freuten uns über das Benefizkonzert des Chores Kantiko in unserer Kirche. Sie wollten für unsere anstehende Dachsanierung singen und ersangen tatsächlich in der vollbesetzten Klosterkirche knapp 1600,- €.. Dieses Geld werden wir hoch in Ehren halten und zur gegebene Zeit einsetzen.

Danke fürs Singen und fürs Spenden!

14.11.2012: Sr. Raphaela Biederer schnell und überraschend gestorben.

geboren 30.10.1940 * Profess 26.07.1962 * gestorben 14.11.2012

Sr. Raphaela wurde als drittes von sieben Kindern den Eheleuten Sebastian und Karolina Biederer in Ebersroith, Krs. Cham, geboren. Nach der Volksschule besuchte sie die landwirtschaftliche Berufsschule in Arrach. In dieser Zeit starb 1956 der Vater und 1 Jahr später die Mutter. Nach der Schulentlassung arbeitete auf dem elterlichen Hof bis sie am 03.11.1958 die hauswirtschaftliche Lehre hier im Kloster Thyrnau begann. Während dieser Zeit entschloss sie sich, in die Abtei einzutreten.

Sie vollzog diesen Schritt am 12.09.1960. Am 16.07.1961 wurde sie eingekleidet, legte am 26.07.62 ihre zeitliche und am 29.07.65 ihre feierliche Profess ab. Am 22.07.2012 konnte sie mit großer Freude ihre Goldene Jubelprofess feiern. Während des Noviziates machte Sr. Raphaela die Lehre als Handstickerin und schloss sie mit der Gesellenprüfung ab. Danach half sie in der Kloster-Küche, besuchte aber schon von Mai bis Dez. 64 den Wirtschafterinnenkurs des Meinwerkinstitutes in Paderborn. Danach half sie in verschiedenen Arbeitsbereichen, beim Waschen, Nähen, Bügeln, Hostienbacken, in der Küche bis sie 1971 in Küche und Mädchenheim ihr eigentliches Betätigungsfeld fand. Im Mai 1981 legte sie die Meisterprüfung in der städt. Hauswirtschaft ab und leitete 1982- 2003 die Küche als auch die Ausbildung der Hauswirtschaftslehrlinge. Seit 2003 half sie im Bügelzimmer, bei den Putzarbeiten im Haus und überall dort, wo sie gebraucht wurde.

Sr. Raphaela pflegte gerne und intensive Kontakte mit ehemaligen Lehrlingen und freute sich über jeden Besuch. Sie nahm regen Anteil am Leben aller Menschen, die sie traf und kam schnell mit ihnen ins Gespräch. Sie nahm sich ihrer Probleme und Anliegen an, berichtete uns Schwestern oft davon, bat uns ums Gebet in schwierigen Fällen und betete selbst auch intensiv dafür. So konnte sie vielen Menschen helfen, auf ihrem Lebensweg vorwärts zu kommen. Jetzt hat sie den ihren beendet. Der Herr hat sie in seine ewige Herrlichkeit geholt. Dort wird sie auch die Gottesmutter finden, die sie so verehrt hat und der sie viele Anliegen anvertraut hatte.

22.10.2012: Jahreshauptversammlung des Vereins der Freunde und Förderer des Klosters Thyrnau e.V.

Nach dem Vespergottesdienst mit den Schwestern in der Klosterkirche und den Regularien zeigte Pfr. Anetseder Bilder von seiner Reise nach Israel und Jordanien im Frühjahr 2012. Mutter Äbtissin hatte sich bei der Begrüßung für die Arbeit des Vorstandes bedankt, dies aber noch einmal besonders bei Frau Reitberger für ihre unermüdlichen Fahrdienste und bei Herr Sterl für die Hilfen bei den Sanierungs- und Bauarbeiten. Sie wies darauf hin, dass das Schloss-Dach total kaputt ist und mit großem Aufwand saniert werden muss. Herr Sterl zeigte einige Fotos vom Schaden und erklärte diesen im einzelnen.

Das Programm von 2013 wurde vorgestellt: 22.04.2013 Klostergespräch mit Pfr. Max Pinzl; 23.06.2013 Benefizkonzert mit den Diözesanbläsern; 06.07. Kulturfahrt nach Weltenburg und Regensburg.

Jahr des Glaubens 11. Okt. 2012 bis 24. Nov. 2013

Die Tür des Glaubens steht uns immer offen...

Die Tür des Glaubens zu öffnen, heißt:

... die Tür deines Herzens für Gott zu öffnen,

... den Glauben neu zu entdecken,

... dem Glauben dein Gesicht zu geben,

... den Glauben zu feiern...

07.10.2012: Chor aus Ergoldsbach

Die Frauengruppe wollte an diesem Wochenende 'Urlaub' machen und sich Passau anschauen und auf sich wirken lassen. Wir hatten sie eingeladen, den Sonntagsgottesdienst mitzugestalten. Sie hatten alles perfekt vorbereitet und übernahmen die Gestaltung. Wir haben uns gefreut, denn wir hörten Lieder von Kathi Salzeder-Stimmer, die wir in unserer Kirche nie hören. Danke dafür.

03.Oktober 2012: 10 Jahre Mutter Äbtissin Mechthild

Am 03. Okt. feierten wir noch einmal mit vielen Bekannten und Freunden unseres Hauses das 10jährige Amtsjubiläum unserer Mutter Äbtissin. Das Collegium Vocale Passau sang unter der Leitung von Dr. Marius Schwemmer die Messe 'Missa Papae Marcelli' von Palestrina in einer Bearbeitung für 4 Stimmen von dessen Schüler Anerio. Es war ein sehr festlicher Gottesdienst, dem Abt Wolfgang von Stift Zwettl, Österreich, vorstand. Anschließend war Gelegenheit zum Gratulieren. Die Schwestern zeigten eine PowerPoint Präsentation über das Leben in der Abtei in den letzten 10 Jahren.

30.September 2012: Besuch des 'Gbevivi' Chores aus Ghana

Im Rahmen seines Aufenthaltes in Deutschland übernachteten einige Mitglieder des Chores bei uns im Gästehaus. So kamen wir am Sonntagnachmittag in den Genuss einer sehr schönen Stunde mit Gesang und Tanz des Chores in unserer Kirche.

22.September 2012: 50jähriges Priesterjubiläum von Nicholapillai Maria Saveri

Im Okt. 2008 kam Dr. Saveri das erstemal in unser Haus. Damals war er mit einer Tanzgruppe aus Sri Lanke im Rahmen der Missio Aktionen unterwegs. Seitdem besucht er uns jedes Jahr wenigsten einige Tage, um wieder Kraft zu schöpfen für seine schwierige Arbeit in seinem Heimatland. Der Theologe und Priester Prof. Dr. Nicholapillai Maria Saveri hat in den achziger Jahren in Passau studiert. Nach der Rückkehr in seine Heimat gründete er in dem von Bürgerkriegen geschüttelten Land Zentren und Friedensprojekte für junge Leute, die über Kunst, wie Musik, Tanz, Singen, Malen usw. Grenzen und Barrieren überwinden lernen sollten. Saveri war in seinem Land außerdem als Pfarrer, Lehrer, Redakteur für eine katholische Zeitung und Programmdirektor für ein kath. Radioprogramm tätig. Der heute 72jährige war Berater für das Kultusministerium Sri Lankas und lehrte an der Universität.

Am Samstag, 22. September, feierten wir einen festlichen Gottesdienst zum Goldenen Priesterjubiläum von Dr. Saveri in der Klosterkirche. Viele seiner Passauer Freunde waren gekommen, um für ihn und mit ihm zu beten. Bei einer anschließenden Brotzeit hatten sie auch Gelegenheit, ihm zu gratulieren. Dr. Saveri hatte eine DVD mit Mitschnitten der großen Feier in Jaffna, Sri Lanka, mitgebracht. Sehr interessant zum Anschauen.

15.September 2012: Äbtissin Mechthild ist 10 Jahre Äbtissin

Am 15. Sept. konnte Mutter Äbtissin auf 10 Jahre Amtszeit zurückblicken. Der Konvent gratulierte ihr in einer Feierstunde und dankte ihr für ihren Einsatz. Unter den ersten Gratulanten waren auch Landrat Franz Meyer und Bürgermeister Eduard Moser, die Mutter Äbtissin für ihre Unterstützung bei der Durchführung besonderer Kulturprojekte im Landkreis dankten.

Mit einem festlichen Gottesdienst am 03.Oktober um 9.30 Uhr in der Klosterkirche wollen wir dieses Jubiläum offiziell feiern.

Es wird das Diözesan-Oktett unter Leitung von KMD Dr. Marius Schwemmer die Missa Papae Marcelli von Palaestrina singen. Alle sind herzlich eingeladen.

02.September 2012: Sr. Johanna Bauer feiert ihr 60-jähr. Professjubiläum

Am 02.09. konnte Sr. Johanna in großer Freude ihr 60-jähriges Professjubiläum feiern. Sr. Johanna (85) wurde in Sonnberg / Prachatitz, Tschechien geboren. Nach der Vertreibung 1946 aus dem Sudetenland fand die Familie auf dem Hof der Familie Baumgartner in Mühlham / Rottal eine neue Heimat. Poldi arbeitete hier als Magd bis sie am 01.02.1951 in Thyrnau eintrat. Sr. Johanna wurde am 30.08.1951 eingekleidet, legte am 2.9.1952 ihre erste und drei Jahre später, am 2.9.1954 ihre ewige Profess ab. Sie arbeitete die ersten Jahre im Kuhstall und auf dem Feld, später betreute sie das Gästehaus und natürlich auch die Gäste, für die sie immer ein freundliches Wort hatte. Dies kann sie seit einigen Jahren gesundheitlich nicht mehr schaffen. Seitdem erfreut sie uns mit vielen Häkelarbeiten, mit Deckchen, Ostereiern, Weihnachtssternen usw. Wir danken Sr. Johanna für ihre Gebete, ihre Arbeit und vor allem für ihre Treue im klösterlichen Leben und wünschen ihr ein gesegnetes Jubelfest und Gottes Schutz und Geleit auf ihrem weiteren Weg.

24.-25.August 2012: Mundharmonikagruppe aus Taubenbach

Vom 24.-25. August beherbergten wir eine Mundharmonikagruppe aus Taubenbach in unserem Gästehaus, die hier ganz fleißig übte. Zum Abschluß baten wir um ein kleines Konzert, dass uns auch wirklich gegeben wurde am Samstagabend in unserer Klosterkirche. Schade, dass man es hier nicht hören kann. Es war einfach schön.

20.August 2012: Fest des hl. Bernhard von Clairvaux

Unseren großen Ordensvater, den hl. Bernhard von Clairvaux, feierten wir auch in diesem Jahr wieder sehr feierlich. Hauptzelebrant dieses Gottesdienstes war Prior Lukas Dikany OPraem. aus dem Stift Schlägl/A. Orgel und Trompete spielte Diakon Thomas Steffl aus Regensburg, womit er uns eine große Freude bereitete. Nach dem Gottesdienst waren alle zu einer Agape in den neuen Pfortenhof eingeladen, wo es bei Wein, Saft oder Wasser und selbstgebackenen Semmeln gute Gespräche gab.

12.August 2012: 800 Jahre Abtei Marienstatt

Am 12. August feierte die Abtei Marienstatt (Westerwald) ihren 800. Geburtstag mit dem Zisterzienserorden und der Öffentlichkeit. Der jeweilige Abt von Marienstatt ist unser Vaterabt, d.h. wir sind ihm "unterstellt", er führt bei uns die fälligen Visitationen (zusammen mit einer Äbtissin) durch, hat den Vorsitz bei der Wahl einer neuen Äbtissin und muss auch anwesend sein bei der Ablegung einer ewigen Profess. Mutter Äbtissin, Sr. Gabriela und Sr. Michaela vertraten den Thyrnauer Konvent und feierten mit den Mitbrüdern. Es war ein schönes Fest.

01.August 2012: Besuch von den Waldsassener Schwestern

Am 01.August machten die Waldsassener Mitschwestern auf Ihrer Fahrt nach Österreich auch einen Besuch bei uns. Nach einer ausführlichen Stadtbesichtigung von Passau mit Dr. Wagenhammer und einem Orgelkonzert im Passauer Dom machten sie einen Abstecher zu uns. Wir haben uns riesig darüber gefreut und luden sie sofort zum gemeinsamen Kaffeetrinken in den großen Konventsaal ein. Dann besichtigten sie unser Kloster und fuhren weiter nach Stift Schlägl.

22.Juli 2012: Goldene Profess von Sr. Raphaela Biederer

Am 22. Juli 2012 feierte Sr. Raphaela Biederer (71) in großer Dankbarkeit ihre Goldene Jubelprofess.

Sr. Raphaela (Frieda) wurde 1940 in Ebersroith/Opf. geboren und getauft. Nach dem Schulbesuch machte sie im Kloster Thyrnau die Hauswirtschaftslehre und trat hier am 12.09.1960 ein. Am 16.07.1961 wurde sie eingekleidet, legte am 26.07.62 ihre zeitliche und am 29.07.65 ihre feierliche Profess ab.

Während des Noviziates machte sie die Lehre als Handstickerin. Anschließend besuchte sie den Wirtschafterinnenkurs im Meinwerk-Institut in Paderborn. Sie arbeitete in verschiedenen Arbeitsbereichen bis sie 1971 in Küche und Mädchenheim ihre Betätigungsfelder fand. Im Mai 1981 legte sie die Meisterprüfung in der städt. Hauswirtschaft ab und leitete 1982- 2003 die Küche als auch die Ausbildung der Hauswirtschaftslehrlinge. Seit 2003 hilft sie im Bügelzimmer, bei den Putzarbeiten im Haus und überall dort, wo sie gebraucht wird.

Wir freuen uns mit Sr. Raphaela über diesen schönen Tag des Dankens, gratulieren ihr ganz herzlich und wünschen ihr Gottes Segen für den weiteren Lebensweg.

08.Juli 2012: Feier des 85. Geburtstages von Äbtissin em. Caritas

Am Sonntag wurde mit einem festlichen Gottesdienst und einem anschließenden Stehempfang der 85. Geburtstag von Mutter Caritas nachgefeiert. Viele, viele Gratulanten hatten sich eingefunden. Das kann man gut verstehen, wenn man weiß, dass sie 1955 in der Hauswirtschaft die Winterkurse begonnen und die Lehre aufgebaut hat. Wir haben uns gefreut und an diesem Tag mit einer gelungenen Power Point Präsentation gratuliert. Bearmer und Notebook waren vom Freundeskreis gesponsert worden.

07.Juli 2012: Gemeinsamer Ausflug von Schwestern und Verein der Freunde und Förderer des Klosters Thyrnau nach Stift Herzogenburg

 In diesem Jahr ging die gemeinsame Fahrt - es waren 53 Teilnehmer - ins 900 Jahre alte Augustinerchorherrenstift Herzogenburg nach Österreich. Dieses Stift war vor genau 900 Jahren vom damaligen Passauer Bischof Ulrich gegründet worden. (Die Diözese Passau reichte damals bis nach Budapest/Ungarn). Nach der Ankunft feierten wir zuerst in der schönen Barockkirche eine hl. Messe und wurden anschließend in 2 Gruppen durch das Stift geführt. Viele Passauer Namen waren da zu hören! Dann ging es auf zum Mittagessen. Das Lokal lag direkt an der Donau - schön. Der Rückweg führte durch die Wachau und wurde in Grein unterbrochen. Dort sangen wir gemeinsam die Vesper in der Pfarrkirche und ließen den Tag bei einer guten Brotzeit ausklingen.

09.Juni 2012: Nehmt Gottes Melodie in euch auf!

Die Arbeitsgemeinschaft der Orden im Bistum Passau hatte zu einem Studientag ins Kloster Neustift (Ortenburg) eingeladen. Frau Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz hielt vor ca. 90 Ordensleuten einen hoch interessanten Vortrag zu dem Thema "Nehmt Gottes Melodie in euch auf"!. Nach dem gemeinsamen Mittagessen luden die Neustifter Schwestern ein, den neuen Meditationsgarten zu besichtigen. Mutter Helene führte sehr kompetent in diesen Garten ein und erklärte ihn. Nach der hl. Messe hieß es wieder Abschied nehmen. Es war ein interessanter Tag.

10.Mai 2012: Besuch der Äbte und Äbtissinnen der mitteleuropäischen Trappistenklöster

Im Trappistenorden ist es üblich, dass sich alle Jahre die Äbte und Äbtissinnen der verschiedenen Regionen zu einer Konferenz und Weiterbildung treffen. In diesem Jahr tagten die Oberen der mitteleurop. Klöster, Deutschland, Frankreich, Schweiz, Holland, Belgien, Tschechien, Österreich, Norditalien im Exerzitienhaus spectrum Kirche Mariahilf. Am Donnerstag machten sie bei uns einen Besuch und informierten sich über unsere Art zu leben, über unsere Arbeit usw. -Trappisten sind Zisterzienser der strengen Observanz- Wir haben uns über diesen hohen Besuch sehr gefreut. Nach dem gemeinsamen Mittagsgebet in der Kirche und dem anschließenden Mittagessen fuhren sie weiter nach Engelszell, um auch dieses Kloster kennenzulernen. Mutter Äbtissin war eingeladen, mitzufahren. Es waren schöne Stunden der Begegnung.

08.Mai 2012: Goldhaubengruppe Passau im Kloster Thyrnau

Die Goldhaubengruppe Passau versammelte sich am späten Nachmittag im Kloster Thyrnau zu einer Info-Veranstaltung über unser Leben und Arbeiten. Das Interesse an der Stickerei war naturgemäß groß, da sie sich ja ihre Goldhauben im allgemeinen selber sticken. Nach einer Maiandacht in unserer Kirche, zu der auch die Bevölkerung eingeladen war, ließen sie den Abend in gemütlicher Runde bei einer Brotzeit ausklingen.

19.April 2012: 3.Thyrnauer Klostergespräch

Auch das 3. Thyrnauer Klostergespräch war mit 40 interessierten Zuhörern gut besucht. Prof. Dr. Stephan Knobloch (Kapuziner) sprach über die Stituation der Kirche in der heutigen Umbruchgesellschaft. In seinen Ausführungen ging er vom 2. Vat. Konzil aus und zeigte auf, dass dieses bis heute nicht umgesetzt ist. Nach einer anregenden und interessanten Diskussion im Plenum gingen die Gespräche in kleinen Kreisen bei Brot und Wein noch lange weiter.

Christus lebt, Halleluja !

Wir wünschen allen ein frohes, gesegnetes Osterfest

Die Gottesdiensttermine zu Ostern 2012

Karfreitag: 15.00 Uhr Feier des Leidens und Sterbens unseres Herrn Jesus Christus.

Karsamstag: 20.00 Uhr Auferstehungsfeier.

Ostersonntag: 7.30 Uhr festliches Osterhochamt mit Gregorianischem Choral.

Veranstaltungen von Koster und Verein der Freunde und Förderer des Klosters

Klostergespräch am 19.April 2012 um 19.00 Uhr mit Prof Dr. Stefan Knobloch (Kapuziner) mit dem Thema: Die Situation der Kirche in der heutigen Umbruchgesellschaft. Vorher um 18.30 Uhr Versper in der Klosterkirche zusammen mit uns Schwestern.

Konzert am 31.Mai 2012 um 19.30 Uhr mit den Petersburg Singers aus Russland.

Kulturfahrt am 07.Juli 2012 zum Augustiner-Chorherrenstift Herzogenburg in Österreich. Sie sind zu diesen Veranstaltungen herzlich eingeladen

Besuch der Sopranistin Wiltrud Weber

Im Februar besuchte uns auch die bekannte Sopranistin Wiltrud Weber. Sie erfreute uns nicht nur mit ihrem Gesang im Gottesdienst, sondern bot uns auch die Möglichkeit, unsere Stimmen zu trainieren. Eifrig übten wir jeden Tag mit ihr und hoffen, dass wir diese Stimmbildungsstunden bald wiederholen können.

28.Febr.-01.März 2012: Bischof Jesús Juárez Párraga aus Bolivien

2 Tage weilte Bischof Jesús Juárez Párraga aus der Diözese El Alto in Bolivien bei uns. Er besuchte Deutschland im Rahmen der Misereor Aktion. Seine Diözese ist 25 Jahre alt und wurde von der Diözese La Paz abgetrennt. Zu ihr gehört ein Großteil des Altiplano, das sehr dünn besiedelt ist und der Ballungsraum El Alto, ein Stadtteil von La Paz. Die Diözese liegt auf einer Höhe von ca. 4100 - 4500 m ü. NN. und ist mit allen Schwierigkeiten, die es gibt, wie z.B. Arbeitslosigkeit, Armut, Drogen, Prostitution, Organhandel konfrontiert.

23.-25.Febr. 2012: benediktinische Fortbildung im Kloster Neustift

Die drei benediktinischen Frauengemeinschaften in der Diözese Passau, nämlich Tettenweis, Neustift und wir, trafen uns an den Nachmittagen dieser drei Tage zu einer intensiven Fortbildung mit dem Thema Benediktusregel. Abt Christian Schütz gab eine seh intensive Übersicht über die geschichtlichen Zusammenhänge und Entwicklungen der alten Mönchregeln bis hin zur Benediktsregel. Die Begegnungen der Schwestern untereinander kam auch nicht zu kurz. In der 30 minütigen Pause gab es genug Zeit zum Austausch. Gehen wir unsere Weghe "gemeinsam" weiter.

Anfang Febr. 2012: Torsten Münchow im Kloster

Anfang Februar zog sich der Schauspieler Torsten Münchow für 2 Wochen ins Gästehaus unseres Klosters zurück, um in Ruhe seine neue Rolle, nämlich die Hauptrolle im Spielfilm Otto von Bismarck, zu lernen. Wir erfuhren einiges aus einem anstrengenden Schauspielerleben und wünschen ihm viel Freude und auch Erfolg beim Spiel seines Bismarck.

04.Febr. 2012: Prinzen und Prinzessinnen kommen zu Besuch

Auch in diesem Jahr besuchte uns das Faschingsprinzenpaar mit seiner Garde in der Abtei. Auf dem Foto sehen Sie das Kinderpaar bei seinem Prinzentanz. Mutter Äbtissin und Mutter Caritas bekamen außerdem vom kleinen Prinzenpaar den diesjährigen Faschingsorden verliehen. Wir danken dafür.

30.Jan. 2012: Besuch aus Apolo/Bolivien

An diesem Montag überraschte uns P. Dionicio Jabala aus Apolo in Bolivien mit seinem Besuch. Wir haben uns riesig über diesen Besuch gefreut, weil wir so wieder ein wenig mehr Kontakt zu unseren Mitschwestern in Apolo haben. Er berichtete, dass zur Zeit nur 3 Mädchen im Internat sind, weil die Regierung in jedem Dorf eine Schule baut und die Kinder nicht mehr so weite Wege haben und Sr. Veronika, die letzte deutsche Schwester in Apolo, konnte im Sommer 2011 ihren 90. Geburtstag feiern. Wir haben die besten Wünsche mitgegeben für ihn und natürlich auch für die Schwestern. Die meisten von ihnen waren ja schon einmal im Kloster hier in Thyrnau, um kochen zu lernen oder im Garten mitzuarbeiten.

Das neue Jahr beginnen wir mit unseren Konventexerzitien. Domkapitular Josef Fischer, Burghausen wird uns vom 01.01. abends bis zum 05.01.abends begleiten. Ab Montag 09. Jan. ist die Paramenten- und Fahnenstickerei wieder geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Unseren Besuchern wünschen wir ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes neues Jahr 2012

Kalender

Über Kalender
x
Sie können eine Kategorie für die Ereignisse auswählen.
Wenn Sie auf 'Liste der Veranstaltungen' klicken, wird eine Liste mit vorhandenen Ereignissen rechts oder unter dem Kalender angezeigt.
Wenn Sie auf 'Tabelle-Kalender' klicken, wird die Kalenderansicht vergrößert mit vorhandenen Ereignisse rechts angezeigt.
Wenn Sie auf 'Datum im Kalender' klicken, wird für das gewählte Datum eine Liste mit vorhandenen Ereignissen unter dem Kalender angezeigt.
 


Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.